Um die PXE Option einer Synology nutzen zu können müss man folgende Schritte durchühren.
Melden Sie sich an der Synology an und befolgen die folgende Anleitung.

1. Ein neuen gemeinsamen Ordner erstellen.
Dazu öffnet man die Systemsteuerung der Synology und klickt auf gemeinsame Ordner.
Anschliessend klickt man auf erstellen.
1_shares

Share

2. Nun gibt man dem Ordner einen Namen (hier PXEBoot).
2_share_naming

3. Anschliessend setzt man die Berechtigungen des Verzeichnisses.
Dem Admin gibt man Full Control und dem Guest – Read Only damit der PXE Client zugreifen kann.
3_share_permission

4. Nun setzt man noch die NFS Permissions des neu erstellten Verzeichnisses.
Dazu wählt man den gerade erstellten Ordner aus und klickt auf Berechtigungen und dann NFS-Berechtigungen
4_share_nfs_permission

Im nun geöffnetem Fenster klicken Sie auf Erstellen.
41_NFS

Bei den NFS Regeln stellt man folgende Optionen ein:
Hostename oder IP: die IP Range und das Netz (192.168.178.0/24)
Privileg: Nur Lesen
Root Squash: Keine Zuordnung
Sicherheit: sys

Anschliessend aktiviert man noch die Checkboxen der folgenden Funktionen:
Asynchron aktivieren
Verbindungen von nicht-privilegierten Ports (Ports über 1024) zulassen
41_NFS_2

5. Jetzt laden Sie bitte folgendes File runter und entpacken den Inhalt in den neu erstellten gemeinsamen Ordner.
Nun sollten im Verzeichnis PXEBoot (falls Sie dies so genannt haben) folgende Dateien und Verzeichnisse liegen:
chain.c32
images
initrd.lz
mboot.c32
memdisk
menu.c32
pxelinux.0
pxelinux.cfg
default
graphics.conf
README.md
vmlinuz

6. Nun wechselt man zurück in die Systemsteuerung der Synology und wählt dort FTP aus.
5_ftppxe

Dort wechselt man auf den Reiter TFTP / PXE.
In diesem aktiviert man die Checkbox bei TFTP-Dienst aktivieren, wählt den TFTP Root-Ordner (der gerade erstellte gemeinsame Ordner) aus, aktiviert die Checkbox für DHCP-Dienst auf diesem Server für PXE einrichten, trägt den Bootloader üher Auswählen (die gerade entpackten Dateien im TFTP Root – pxelinux.0) aus und konfiguriert die DHCP Settings mit DNS Server, Start- und End IP, der Netzwerkmaske und dem Gateway.
51_tftp

Anschliessend klickt man auf die Erweiterte Einstellungen.
Dort wählen Sie die folgenden Optionen:

TFTP Client Berechtigung: Nur Lesen
Erlaubte Clients: Nur den folgenden IP-Adressbereich erlauben (Dort muss die Range des DHCP Servers eingetragen werden)
51_advanced

Verwandte Projekte
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt