Die Auslagerungsdatei (virtueller Arbeitsspeicher) wird bei Windows 7 standardmäßig vom Betriebssystem verwaltet und optimal für das System eingestellt. Die Auslagerungsdatei dient der Erweiterung des physikalischen Speichers (RAM) des PC´s.

Wenn Ihr Platzprobleme auf Eurer Startpartition habt, könntet Ihr evtl. die Auslagerungsdatei verkleinern oder besser, einfach auf eine andere Partition verschieben.

Beide Vorgänge sind relativ einfach durchzuführen. Dazu müßt Ihr folgendes durchführen. Einfach Strg + “R” drücken, SYSDM.CPL eingeben und OK bestätigen.

Anschließend erscheinen die Systemeigenschaften. Dort wechselt Ihr in den Reiter “Erweitert“, dann auf Leistung / Einstellungen. In den Leistungsoptionen dann ebenfalls auf den Reiter “Erweitert” klicken, anschließend auf “Ändern“. Nun erscheinen die Einstellungen des virtuellen Arbeitsspeichers. Standardmäßig ist der Haken bei “Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten” gesetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sobald Ihr den Haken entfernt könnt Ihr die Größe der Auslagerungsdatei anpassen oder auch auf eine andere Partition verschieben. Ihr solltet allerdings darauf achten, dass falsche Einstellungen die Arbeitsgeschwindigkeit Eures Windows 7 erheblich negativ beeinflussen kann. Es sollten also nur erfahrene Anwender diese Einstellungen ändern.

Verwandte Projekte
Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt